Unser Motto für das Schuljahr 2014/2015:
Wenn wir den wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.
(Mahatma Gandhi)

 

Ein Osterlicht der Hoffnung

„Viel Kleinvieh macht auch Mist", unter diesem Motto sammelten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a Kleingeld in einem großen Glas, um damit Georg Wagners Rumänienhilfe zu unterstützen.

Zu Beginn der Fastenzeit erzählte Klassleiter Robert Drexler von der großen Not und Armut vieler Kinder, Familien und Senioren im rumänischen Ploesti und zeigte einige erschütternde Bilder. In einem Rundgespräch vereinbarte die Klassengemeinschaft, dass die Fastenzeit eigentlich dazu anregen sollte, auf etwas „Luxus" zu verzichten und dafür „ein gutes Werk" zu tun. So lud man Pfarrmesner Georg Wagner, der seit über 25 Jahren mehrmals im Jahr in diese verarmte Stadt und Gebirgsregion fährt und Menschen mit dem Nötigsten versorgt, ein, der den Schülern die große Not vieler Menschen in dieser Gegend anhand seines bei seinem Weihnachtsbesuchs gedrehten Films vor Augen führte. Die Bereitschaft, ein „Osterlicht" nach Ploesti mitzuschicken, war angesichts dieser erschütternden Bildern schnell geweckt.

Weiterlesen...

 

Auf die Plätze – fertig – speed4

Speed4, Deutschlands größtes Bewegungsprojekt für Grundschüler, machte auch in diesem Jahr wieder Station an der HVS St. Maria. Über eine halbe Million Kinder in Deutschland nehmen an diesem Laufwettbewerb teil, der von Wolfgang Alexander Paes erfunden und entwickelt wurde. Ziel dieses sportlichen Events ist es, „Kinder in Bewegung zu bringen und für dauerhafte sportliche Betätigung zu begeistern", so der Initiator.

Hinter spee4 verbirgt sich ein Laufparcours, der über ein computergesteuertes Lichtschrankensystem eine genaue Messung verschiedener Laufdaten erlaubt. Dabei mussten sich die Kinder zunächst auf eine Ampel konzentrieren, die das Startsignal und die Richtung des Laufweges vorgab. Dann galt es, eine Sprintstrecke möglichst schnell zu passieren, am Wendepunkt geschmeidige Wendigkeit zu beweisen, um dann den Rückweg durch Slalomstangen möglichst schnell zurückzulegen.

Weiterlesen...