Unser Motto für das Schuljahr 2014/2015:
Wenn wir den wahren Frieden in der Welt erlangen wollen, müssen wir bei den Kindern anfangen.
(Mahatma Gandhi)

 

Von Kämpfen, Künstlern und Gelagen

Von diesem Motto geleitet begab sich das Kollegium der Heimvolksschule St. Maria Fürstenzell, bestehend aus Lehrerschaft und Erzieherinnen, zur Schlossanlage Neuburg, um dort mehr über die Geschichte der Burg und deren Besitzer zu erfahren.

Auf humorige und zugleich lehrreiche Weise erkundete die Gruppe mit dem Passauer Stadtfuchs Matthias Koopmann, der auf fantastische Weise in zig verschiedene geschichtliche Charaktere schlüpfte und die Anwesenden regelrecht in seinen Bann führte, die Schlossanlage. Die Führung verhalf zu Detailwissen über Habsburger und Wittelsbacher, klärte über die Reformation und Säkularisation auf und schnitt sogar architektonische Besonderheiten der Schlossanlage, die sich im Laufe der Jahrhunderte veränderten, an.

neuburg14

An diesem Nachmittag wurde für das Kollegium der Heimvolksschule regionale Geschichte lebendig.

 

Jubiläum eines HVS-Urgesteins

Am 21. September feierte unser allseits beliebter Kollege Helmut Bauhuber seinen 60. Geburtstag.

Hierbei sei erwähnt, dass Herr Bauhuber bereits seit 36 Jahren an der Heimvolksschule ein überaus fähiger Lehrer und Erzieher ist, der seine naturwissenschaftliche sowie sportliche Begeisterung vielen Generationen an Kindern zuteil werden lässt.

Äußerst hilfsbereit und zuverlässig unterstützt er seine Kollegen in jeder denkbaren Situation.

bauhuber60 

Lieber Helmut Bauhuber, zum 60. Jubiläum alles erdenklich Gute, Gesundheit und Gottes Segen, auf dass Sie noch lange Ihrer Leidenschaft, der Schiedsrichterei, nachgehen können.

Vergelt's Gott für alle Bemühungen und Arbeitsstunden!